Der Landkrog im Wandel der Zeit

 

Der Landkrog

Der heutige Gebäudekomplex des Landkrogs wurde um 1890 errichtet und diente zunähst als

Stellmacherei. Während sich Besucher im Landhaus bewirten lassen konnten, bildete der große

Festsaal eine Scheune mit Durchfahrt für Ankömmlinge, die Ihre Pferde und Kutschen zur Rast

abstellen ließen.



Der Landkrog um 1900



Der Landkrog 2014

im Laufe der Zeit wurde der Landkrog für unterschiedlichste zwecke genutzt und diente Lange Zeit als Bauernhof der Familie Lill.

Im Jahre 1992 übernahm Artur Machel das zum großen Teil zerstörte Landhaus und baute es mit viel Liebe zum Detail wieder auf. Er war immer bedacht darauf, seinen ursprünglichen Charakter zu erhalten. Viele Details wie z.B. das alte Gebälk im Saal und die alten Haken zum festmachen der Kutschen wurden aufwendig Restauriert und geben dem Landkrog noch heute seinen unvergesslichen Charme. 

Artur Machel hat in diesen Landhaus seine Handschrift hinterlassen.

Danke Artur



Artur Machel - Ein Gastwirt mit Herz & Seele